Ammerland

Der Landkreis Ammerland liegt im Nordwesten Deutschlands und hat insgesamt 119.000 Einwohner, die sich auf sechs Gemeinden verteilen. Verwaltungssitz ist die Stadt Westerstede mit ca. 22.000 Einwohnern, die größte Gemeinde mit 28.000 Einwohnern ist Bad Zwischenahn. Aufgrund der attraktiven Lage zwischen der Universitätsstadt Oldenburg und den Seehäfen in Ostfriesland hat sich der Wirtschaftsstandort Ammerland in den vergangenen Jahren kontinuierlich entwickelt. Mittelständische Unternehmen aus dem Land- und Gartenbau prägen neben Handels- und Dienstleistungsunternehmen sowie der Bauwirtschaft und der Lebensmittelindustrie das Bild.

Das Ammerland, eine ehemals Moor- und Torfregion, ist heute untrennbar mit den farbenfrohen Rhododendren verbunden, die hier kultiviert werden. Eine ausgeprägte Parklandschaft und große Landschaftsgärtnereien verwandeln zur Blütezeit die Region in unzählige Farben. Die Flüsse Leda und Jümme fließen durch das Ammerland in die Ems und schaffen so eine Verbindung zur Nordsee und bilden mit dem Staatlich anerkannten Moorheilbad Bad Zwischenahn und dem Zwischenahner Meer eine touristisch interessante Region.

Weitere Informationen unter: www.ammerland.de

Freizeit

Freizeitaktivitäten im Ammerland sind geprägt von der Natur, Radtouren auf der Ammerland-Route, einer 160 km langen Strecke über verträumte Klinkerstrassen entlang an alten Bauernhäusern und Wallhecken. Eine Wanderung um das Zwischenahner Meer mit anschließenden Smoortaal (Räucheraal) oder Ammerländer Aal bietet sich ebenso an, wie eine Draisinenfahrt auf alten Schienennetzen. Highlights in der Region sind sicherlich die alle vier Jahre stattfinden RHODO in Westerstede, die jährliche Gartenausstellung im Park der Gärten in Bad Zwischenahn, das Mittelalterliche Spectaculum im Schlosspark Rastede oder die dort stattfindenden Rasteder Pferdetage, aber auch die Zwischenahner Woche.

Darüber hinaus bieten sich weitere Freizeitmöglichkeiten, wie Reiten, Kartfahren oder klettern im Kletterwald. Schlösser, Mühlen und historische Gebäude finden sich in allen Gemeinden im Ammerland.

Kultur

Die Dorfkirchen im Landkreis Ammerland gehen teilweise bis auf das 11. Jahrhundert zurück und auch eine ausgeprägte Museenlandschaft ist zu finden. Neben Freilicht- und Bauernmuseen existieren eine Vielzahl von Museen, die sich dem Thema Essen widmen. Klassische und Kur-Konzerte finden im Alten Kurhaus in Bad Zwischenahn statt aber auch Jazzfrühstücke und Musicals stehen auf dem Programm.

Sport

Das Thema Sport hat einen hohen Stellenwert im Ammerland. Fast jeder zweite Ammerländer ist Mitglied in einem Sportverein und betreibt sein Hobby neben den zahlreichen Rad- und Wanderwegen auf gut 100 Sportplätzen. Darüber hinaus gibt es 40 Schießsportanlagen, 35 Reitplätzen und –hallen sowie 2 Golfplätzen. Schwimmen und Baden kann man in 5 Hallen und 10 Freibädern (davon 5 Badeseen) und auch Wasserskifahren ist möglich auf dem Badesee Nethen oder Segeln in einem der 4 Yachthäfen.

Bildung *

Grundschulen: 27
Haupt- und Realschulen: 7
Gymnasien: 2
Förderschulen: 7
Berufsbildende Schulen: 1

Gesundheit *

Praktische Ärzte: 61
Zahnärzte: 86
Fachärzte: 83
Krankenhäuser: (1060 Betten)
Sonstiges: Kurklinik für Rheuma und Rehabilitation (390 Betten)
Privatklinken (251 Betten)

Weitere Bildungsangebote

Neben den allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen bestehen u. a. folgende weitere Bildungseinrichtungen:

  • Kreisvolkshochschule (KVHS) Ammerland gGmbH, Westerstede
  • DEULA Westerstede gGmbH, Westerstede
  • Bau-ABC Ausbildungszentrum, Bad Zwischenahn
  • Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft, Bad Zwischenahn
  • Kaufmännisches Bildungszentrum, Bad Zwischenahn
  • Ländliche Erwachsenenbildung (LEB)Niedersachsen, Westerstede
  • Evangelisches Bildungswerk Ammerland, Westerstede
  • Evangelische Heimvolkshochschule, Rastede

Wohnen **

Wohnbaulandpreis: 300-600 qm = 180,27€/qm

Mietpreise: Ammerland: 80-120 qm = 7,06€/qm (4,30€-8,52€)

* Quelle: http://www.komsis.de   ** Quelle: http://www.immowelt.de