Blog meets Business

Am Dienstag, den  25.10.2016 hielt Eduard Andrae von „trusted blogs“ im Dienstleistungszentrum Oldenburg einen Vortrag zum Thema „Blog trifft Business“.

Es ist der achte Vortrag der von NORDWEST.DIGITAL ausgerichteten Kurzvortragsreihe.

Der Vortrag war in die zwei Bereiche Corporate Blogs und Private Blogs unterteilt. Herr Andrae erklärte zunächst den Corporate Blog (Unternehmensblog), erläuterte die Vorteile und gab hilfreiche Tipps zum richtigen Umgang. So ist es sehr wichtig zuerst einen Redaktionsplan mit definierten Beiträgen zu erstellen. Außerdem sollte der Verfasser eigenverantwortlich handeln dürfen, damit er beispielsweise zeitnah auf Kommentare reagieren kann. Zudem appellierte er zur Geduld, denn „Bloggen ist kein Sprint, sondern ein Marathon“ – der Erfolg wird erst mit der Zeit sichtbar.

Danach beleuchtete er private Blogs bzw. Blogger-Kampagnen etwas näher, die den Kern des Vortrags darstellten. Dabei handelt es sich um Kooperationen mit Bloggern, die ein Produkt testen und anschließend darüber in ihrem Blog berichten. Anhand eines Beispiels veranschaulichte Herr Andrae wie man eine Blogger-Kampagne richtig plant:

Zunächst sollte man in einem Briefing festlegen, worüber berichtet werden soll, welche Blogger zum Produkt passen,  bis wann die Beiträge erscheinen sollen und wie man die Blogger honorieren möchte. Als nächstes sucht man z. B. über Blog-Verzeichnisse passende Blogger und versucht diese für eine Kooperation zu gewinnen. Nach der Durchführung der Kampagne, sollte man die Ergebnisse auswerten und sich mit dem Blogger austauschen. Anhand dieser Ergebnisse ist das Unternehmen dann auch in der Lage sich ein eigenes Blogger-Ranking für die künftigen Kampagnen aufzubauen.

Abschließend erläuterte Eduard Andrae die Vor- und Nachteile von Blogger-Kampagnen. Man erhält zwar ein direktes Feedback vom Blogger und eine authentische Bewertung, die zu neuen Kunden führen kann ohne viel Budget auszugeben. Allerdings ist eine Kampagne zeitaufwendig und die Beauftragung von Agenturen ist sehr kostenintensiv – „es gilt: je weniger Sie selbst tun, umso höher die Kosten“. Des Weiteren ist der Erfolg nicht planbar und es könnte auch zu kritischen Beiträgen und Kommentaren kommen.

Nach dem Vortrag hatten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen noch Zeit sich bei einer Tasse Kaffee auszutauschen und Herrn Andrae Fragen zu stellen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben